Difference between revisions of "Open Positions"

From ICPWiki
Jump to: navigation, search
(Ph.D. and Postdoc positions)
 
(62 intermediate revisions by 11 users not shown)
Line 1: Line 1:
== Bachelor Arbeiten ==
+
__TOC__
=== Parameterstudien zur Translokation von Biomolekülen durch Nanoporen ===
 
In den letzten Jahren ist es möglich geworden, künstliche Nanoporen als Sonden in der Welt einzelner Makromoleküle zu benutzen. Bei dem Transport dieser Moleküle durch die Pore spielen elektrostatische Wechselwirkungen eine große Rolle, weil fast alle Biomoleküle stark geladen sind. In diesem Projekt soll die Rolle der elektrostatischen Wechselwirkung für diesen Prozess mit molekulardynamischen Simulationen untersucht werden, um so die wissenschaftliche Grundlage für ein genaues Verständnis dieses Prozesses zu legen. Nur wenn das System gut verstanden ist, kann es letztlich - wie man sich erhofft - zur schnellen Sequenzierung von DNA genutzt werden. 
 
Interessierte Studierende sollten über Grundlagen der statistischen Physik/Thermodynamik und über tragfähige Grundlagen mit UNIX-Systemen verfügen. Erfahrungen in der Programmierung mit Skriptsprachen oder Hochsprachen (C, C++) sind von Vorteil. Das zugrundeliegende Softwarepaket wird ESPResSo (www.espresso.mpg.de) sein.
 
  
=== Mesoskalige Hydrodynamik mittels eines Gitter-Boltzmann Algorithmus ===
+
<strong>Topics for Diploma/Master/Bachelor-Theses can be found [[Theses|here]].</strong>
Hydrodynamische Wechselwirkungen in kolloidalen Suspensionen werden durch korrelierte Kolloisionen der Lösungsmittelteilchen mit  den Kolloiden erzeugt, und im Kontinuum mittels der Navier-Stokes Gleichung beschrieben. In MD Simulationen, die ein sogenanntes implizites Lösungsmittel benutzen (also keine Lösungsmittelteilchen) , können somit keine hydrodynamischen Wechselwirkungen generiert werden. Eine Art, diese in eine vergröberte MD Simulation zu berücksichtigen, ist der Gitter(=Lattice)-Boltzmann Algorithmus, der auf einer Gitterflüssigkeit beruht. In der Bachelorarbeit soll ein Skript und ein Tutorial zur Behandlung des Poisseulle Flusses in einer Schlitzpore erstellt werden. Der Algorithmus ist bereits innerhalb des Programmpakets ESPREsSo implementiert (www.espresso.mpg.de).
 
  
=== Ein Iterativer Poisson-Boltzmann Löser ===
+
== Ph.D. positions ==
Kürzlich wurde ein neuartiger iterativer Löser für die nichtlineare Poisson-Boltzmann Gleichung aufgestellt. Diese Gleichung behandelt in der mittleren Feldnäherung die Wechselwirkungen von geladenen Makromolekülen innerhalb einer Elektrolytlösung. Sie findet vielfältigen Einsatz in der Biophysik und der Weichen Materie. Ziel der Arbeit ist es, ein MATLAB Skript zu erstellen, zu verifizieren, und zu dokumentieren. Ein Basisskript für MATLAB existiert bereits.
 
  
=== Messung der dielektrischen Konstante in einer ionischen Flüssigkeit ===
+
=== Simulations and theoretical work in the area of soft matter systems ===
Mit einem vereinfachten Modell von harten geladenen Kugeln soll im Rahmen einer Molekulardynamischen Simulation die statische dielektrische Konstante bestimmt werden, sowie sie aus Messungen mittels dielektrischer Spektroskopie bestimmt wird.
 
  
=== Simulation ultrakalte Moleküle mit einem elektrischen Dipolmoment ===
+
The Institute for Computational Physics works in the fields of research of simulations and theory of soft matter and biophysical systems, e.g. subjects like ''nucleation, ionic systems, ferrofluids, hydrogels, as well as colloids, polymers or biomolecules''.
  
Ultrakalte Moleküle mit einem elektrischen Dipolmoment lassen sich in einem optischen Gitter einfangen und durch ein elektrisches Feld ausrichten. Durch Manipulation des Gitters und des elektrischen Feldes lassen sich die Wechselwirkungen zwischen den Molekülen beeinflussen. In dieser Arbeit soll mit Hilfe von Molekulardynamik ein System untersucht werden, in dem mehrere Lagen stark dipolar  wechselwirkender Molekuele uebereinander angeordnet sind. Ziel der Arbeit ist es, Grundzustandsstrukturren zu berechnen, sowie den Einfluß der thermischen Bewegung auf die Grundzustandsstrukturen zu berechnen. Das System ist hierbei gerade noch im Bereich der klassischen Physik. Als +Simulationssoftware wird Espresso (www.espresso.mpg.de) zum Einsatz kommen.  
+
At present we have no open positions. However, we can support applications of exceptionally good candidates for funding in other projects. These positions would be in the groups of [[Maria Fyta]], [[Jens Smiatek]], and [[Christian Holm]].
  
Ansprechpartner: Rudolf Weeber (Rudolf Weeber <weeber@ica1.uni-stuttgart.de>)
+
Common to all applicants should be a strong background in statistical physics and MD or MC simulation strategies, and knowledge of basic soft matter background (polymers, colloids) or knowledge in atomistic modelling (biomolecules, proteins). The simulations  will be performed using the software package {{ES}}, GROMACS, or self-written codes. We are also active in the field of algorithm and code development, in particular for electrostatic and hydrodynamic interactions.
  
 +
There will be ample opportunity to interact with other researchers at Stuttgart, the Max Planck Institute for Intelligent Systems, the {{MPIP}}, and the [http://www.uni-stuttgart.de University of Stuttgart].
  
== Diplomarbeiten ==
+
All positions are initially for one year, renewable upon mutual agreement. Candidates should have the relevant background in a quantitative discipline (see above) and a keen interest in several of the lab's research areas. Applicants should submit:
  
Diplomarbeiten können bei uns im Bereich Simulation und Theorie weicher Materie. Dies umfasst besonders Nukleation, Ferrofluide, Hydrogele sowie Polymere und Biomoleküle. Aktuelle Themen sind
+
* resume (including date of birth, grades, awards, publications),
* Nicht zentrierte Dipoles
+
* statement of research interests (up to 2 pages),
* IPBS (Iterativer Poisson Boltzmann Löser)
+
* names and email addresses of 2-3 references
* Ionkanäle
+
* links to their thesis and/or publications
* Janus Partikel
+
 
* Ionische Flüssigkeiten: Dielektrisches Spektrum für Modellfluide
+
Positions will remain open until filled. Please send applications via email to [{{SERVER}}/nmt.php?page=application application _at_ icp.uni-stuttgart.de], or if you are located in Stuttgart, simply drop by our institute.
* Magnetische Gele
+
 
 +
=== Doktorandenstelle: Physik poröser Medien ===
 +
 
 +
Am Institut für Computerphysik ist eine '''Doktorandenstelle''' (TVL E13 2/3) im Fach "Theoretische Physik" in der Arbeitsgruppe Physik poröser Medien zu besetzen.
 +
 
 +
Das Institut für Computerphysik der Universität Stuttgart sucht Diplom/M.Sc.-Studenten, die ihre Doktorarbeit über ein Thema auf dem Gebiet der rechnergestützten statistischen Physik schreiben möchten. Die geplante Dissertation befasst sich mit der Simulation mehrskaliger poröser Medien. Das Projekt wird im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 716 durchgeführt. Interessierte Studenten sollten einen überdurchschnittlichen Diplom-, Magister (M.Sc.) oder äquivalenten Abschluss in Physik oder Mathematik vorweisen können. Programmierkenntnisse sind erforderlich. Fähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Doktoranden und Projekten auf demselben Arbeitsgebiet sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft werden erwartet. Interessenten senden bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse etc) an.
 +
 
 +
Prof. Dr. R. Hilfer<br />
 +
Institut für Computerphysik<br />
 +
Universität Stuttgart<br />
 +
Allmandring 3<br /><br />
 +
70569 Stuttgart
 +
 
 +
Tel: +49 711 685-67607<br />
 +
Fax: +49 711 685-63658<br />
 +
hilfer@icp.uni-stuttgart.de
 +
 
 +
Die Einstellung erfolgt durch das Rektoramt der Universität Stuttgart.
 +
 
 +
<!--=== PhD position: Modeling biologically modified materials===
  
  
== Ph.D. and Postdoc positions ==
+
A graduate student position is available at the Institute of Computational Physics, University of Stuttgart under the guidance of JunProf. Dr. Maria Fyta. The position is funded by the collaborative grant SFB716 "Dynamic simulation of systems with large particle numbers" of the University of Stuttgart, Germany. The specific project will deal with integrating biomolecules and materials to make biofunctional materials. The research will be conducted by means of theoretical and computational tools. Specifically, a wide range of computational schemes, ranging from first principles quantum dynamics simulations up to coarse grained approaches will be used to model biomolecules grafted on materials. A comparative study of a wide range of biologically modified materials will be complemented by the in depth investigation of their optical, electronic, and mechanical properties, as well as the functionality of these biomaterials for potential applications. The applicant should have a strong background in Physics, Chemistry, Biology or Materials Science and an overall strong motivation. Computational skills are a prerequisite, as well as experience in scientific computing. Previous experience in UNIX/Linux environment and programming in either Fortran and/or C/C++ and/or Python is essential. Ability to work independently and also function as an active and efficient team player is also important. Please send a CV, a research statement, and two reference letters to JunProf. Dr. Maria Fyta (mfyta@icp.uni-stuttgart.de).-->
  
Several positions for Ph.D.s and postdocs are available at the Institute for Computational Physics in the area of Computational and Theoretical Soft Matter and Biophysics.
+
== Studentische Hilfskräfte ==
  
The positions are in the groups of [[Christian Holm]] and [[Axel Arnold]]. In particular we look for applicants in the field of
+
We also have a number of open positions for student helpers.
 +
<!-- === Unterstützung der Institutsleitung ===
 +
Wir suchen studentische Hilfskräfte zur Unterstützung des Institutsleiters. Kenntnisse in MS Office und sicheres Deutsch sind Voraussetzung, Englischkenntnisse sind wünschenswert. Zeitlicher Umfang nach Absprache.
  
<div style="margin:1em;font-size:larger">
+
Weitere Informationen: [[Media:Stellenanzeige_Hiwi.pdf|Stellenanzeige_Hiwi.pdf]]
''Simulations and theoretical work in the area of soft matter systems. This could be nucleation, ionic systems, ferrofluids, hydrogels, as well as colloids, polymers or biomolecules.''
 
</div>
 
  
Common to all applicants should be a strong background in statistical physics and MD or MC simulation strategies, and knowledge of basic soft matter background (polymers, colloids) or knowledge in atomistic modelling (biomolecules, proteins). The simulations  will be performed using the software package {{ES}}, GROMACS, or self-written codes. We are also active in the field of algorithm and code development, in particular for electrostatic and hydrodynamic.
+
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Henriette Patzelt, Tel: 0711 685 63593, E-mail:  [mailto:sekretariat@icp.uni-stuttgart.de sekretariat@icp.uni-stuttgart.de]
 +
-->
 +
<!-- === Programmieren und Visualisierung ===
 +
We are constantly looking for motivated HiWis (student helpers) who can do basic programming tasks in C, and can help with producing animated videos and graphics, using VMD. Write an email to [mailto:sekretariat@icp.uni-stuttgart.de sekretariat@icp.uni-stuttgart.de]
 +
-->
  
There will be ample opportunity to interact with other researchers at Stuttgart, the Max Planck Institute for metals research, the {{MPIP}}, and the [http://www.uni-stuttgart.de University of Stuttgart].
 
  
All position are initially for one year, renewable upon mutual agreement.  Candidates should have the relevant background in a quantitative discipline (see above) and a keen interest in several of the lab's research areas. Applicants should submit:
+
=== Modellierung von biomodifizierten Oberflächen/Modeling biomodified surfaces ===
  
* resume (including date of birth, grades, awards, publications),
+
* Eine HiWi Stelle zur Unterstützung der Modellierung von biologisch modifizierten Materialien ist frei. Interessenten bitte eine E-mail an [[Maria Fyta]] (mfyta_at_icp.uni-stuttgart.de) schicken.
* statement of research interests (up to 2 pages),
 
* names and email addresses of 2-3 references
 
* links to their thesis and/or publications
 
  
Positions will remain open until filled. Please send applications via email to
+
* There is currently an opening for a HiWi (student assistant) in the field of computer simulations of modified surfaces (molecules adsorbed on surfaces). In case you are interested in bachelor or master projects, please contact [[Maria Fyta]] (mfyta_at_icp.uni-stuttgart.de).  
[mailto:holm@icp.uni-stuttgart.de holm@icp.uni-stuttgart.de], or if you are located in Stuttgart, simply drop by our institute.
 
  
 +
<!-- === Studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Institutsleiters ===
  
<div style="margin:1em;font-size:larger">
+
* Die Aufgaben umfassen Internet- und Literaturrecherche, Unterstützung bei der Vorbereitung der Vorlesungen, Pflege der Literaturdatenbank und der Webseiten des Instituts, allgemeine Projektmitarbeit
Doktorandenstelle: Physik poröser Medien
+
* Wir setzen voraus: Gültige Immatrikulationsbescheinigung, Kenntnisse in MS Office (v.a. Microsoft Word und Excel), Kenntnisse in LaTeX wünschenswert, sicheres Deutsch, gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit
</div>
+
Beginn sofort; zeitlicher Umfang nach Absprache. Wir sind an einer mehrjährigen Zusammmenarbeit interessiert.
  
Am Institut für Computerphysik , ist eine
+
Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf) an das Sekretariat des ICP, Henriette Patzelt, Tel: 0711 685 63593, E-mail: Sekretariat@icp.uni-stuttgart.de -->
DOKTORANDENSTELLE (TVL E13 2/3)
 
  
im Fach "Theoretische Physik" in der Arbeitsgruppe
 
Physik poröser Medien
 
  
zu besetzen.
+
<!--=== Typesetting a course script/preparing problem sets ===
  
Das Institut für Computerphysik der Universität Stuttgart sucht Diplom/M.Sc.-Studenten, die ihre Doktorarbeit über ein Thema auf dem Gebiet der rechnergestützten statistischen Physik schreiben möchten. Die geplante Dissertation befasst sich mit quantitativen Schätzern für mehrskalige poröse Medien. Das Projekt wird im Rahmen des Exzellenzclusters Simulationstechnik durchgeführt. Interessierte Studenten sollten einen überdurchschnittlichen Diplom-Abschluss (oder M.Sc. oder äquivalent) in Physik oder Mathematik vorweisen können. Programmierkenntnisse sind erforderlich. Fähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Doktoranden und Projekten auf demselben Arbeitsgebiet sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft werden erwartet. Interessenten senden bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse etc) an
+
There are two openings for HiWi jobs related to the Simulation Methods in Physics course.
  
Prof.Dr. R. Hilfer<br />
+
The first opening concerns a HiWi position for typesetting the course script in LaTeX and in English. There is already a hand-written version of the script.
Institut für Computerphysik<br />
 
Universität Stuttgart<br />
 
Pfaffenwaldring 27<br /><br />
 
70569 Stuttgart
 
  
Tel: +49 711 685-67607<br />
+
The task of the second HiWi job is the preparation and testing of new exercises for the course. For this computational skills are needed. -->
Fax: +49 711 685-63658<br />
+
<!--=== Unterstützung der Modellierung biologisch modifizierten Materialien ===
hilfer@icp.uni-stuttgart.de
+
Wir suchen eine studentische Hilfskraft zur Unterstützung des Projektes für die Modellierung von biologisch modifizierten Materialien.  
  
Die Einstellung erfolgt durch das Rektoramt der Universität Stuttgart.
+
Weitere Informationen: [[Media:Stellenanzeige_Hiwi_biomater.pdf|Stellenanzeige_Hiwi_biomater.pdf]]
  
== Studenten ==
+
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Maria Fyta, Tel: 0711 / 685 63935, E-mail: [mailto:mfyta@icp.uni-stuttgart.de mfyta@icp.uni-stuttgart.de]-->
  
Wir suchen studentische Hilfskräfte zur Unterstützung des Institutsleiters. Kenntnisse in MS Office und sicheres Deutsch sind Voraussetzung, Englischkenntnisse sind wünschenswert. Zeitlicher Umfang nach Absprache.<br>
+
<!--== Fremdsprachensekretär/in ==
Nähere Informationen: [[Media:Stellenanzeige_Hiwi.pdf|Stellenanzeige_Hiwi.pdf]] <br>
 
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Henriette Patzelt, Tel: 0711 685 63593, E-mail:  [mailto:patzelt@icp.uni-stuttgart.de patzelt@icp.uni-stuttgart.de].
 
  
We are constantly looking for motivated HiWis (student helpers) who can do basic programming tasks in C, and can help with producing animated videos and graphics, using VMD. Write an email to [mailto:patzelt@icp.uni-stuttgart.de patzelt@icp.uni-stuttgart.de]
+
Die Position einer/eines Fremdsprachensekretärin/-sekretärs (m/w/d) ist zum 01.07.19 (oder nach Vereinbarung) neu zu besetzen. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die Eingruppierung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder bei Erfüllung der persönlichen bzw. tariflichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9 TV-L. Im Institutssekretariat erwartet Sie ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der Schnittstelle zwischen Studierenden, wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Institutsmitarbeitern, Dozenten und der Zentralen Verwaltung. Nähere Information finden Sie [[Media:Stellenausschreibung_Sekr.pdf|hier]].>

Latest revision as of 14:18, 30 July 2020

Topics for Diploma/Master/Bachelor-Theses can be found here.

Ph.D. positions

Simulations and theoretical work in the area of soft matter systems

The Institute for Computational Physics works in the fields of research of simulations and theory of soft matter and biophysical systems, e.g. subjects like nucleation, ionic systems, ferrofluids, hydrogels, as well as colloids, polymers or biomolecules.

At present we have no open positions. However, we can support applications of exceptionally good candidates for funding in other projects. These positions would be in the groups of Maria Fyta, Jens Smiatek, and Christian Holm.

Common to all applicants should be a strong background in statistical physics and MD or MC simulation strategies, and knowledge of basic soft matter background (polymers, colloids) or knowledge in atomistic modelling (biomolecules, proteins). The simulations will be performed using the software package ESPResSo, GROMACS, or self-written codes. We are also active in the field of algorithm and code development, in particular for electrostatic and hydrodynamic interactions.

There will be ample opportunity to interact with other researchers at Stuttgart, the Max Planck Institute for Intelligent Systems, the Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPI-P) in Mainz, and the University of Stuttgart.

All positions are initially for one year, renewable upon mutual agreement. Candidates should have the relevant background in a quantitative discipline (see above) and a keen interest in several of the lab's research areas. Applicants should submit:

  • resume (including date of birth, grades, awards, publications),
  • statement of research interests (up to 2 pages),
  • names and email addresses of 2-3 references
  • links to their thesis and/or publications

Positions will remain open until filled. Please send applications via email to application _at_ icp.uni-stuttgart.de, or if you are located in Stuttgart, simply drop by our institute.

Doktorandenstelle: Physik poröser Medien

Am Institut für Computerphysik ist eine Doktorandenstelle (TVL E13 2/3) im Fach "Theoretische Physik" in der Arbeitsgruppe Physik poröser Medien zu besetzen.

Das Institut für Computerphysik der Universität Stuttgart sucht Diplom/M.Sc.-Studenten, die ihre Doktorarbeit über ein Thema auf dem Gebiet der rechnergestützten statistischen Physik schreiben möchten. Die geplante Dissertation befasst sich mit der Simulation mehrskaliger poröser Medien. Das Projekt wird im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 716 durchgeführt. Interessierte Studenten sollten einen überdurchschnittlichen Diplom-, Magister (M.Sc.) oder äquivalenten Abschluss in Physik oder Mathematik vorweisen können. Programmierkenntnisse sind erforderlich. Fähigkeit und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Doktoranden und Projekten auf demselben Arbeitsgebiet sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft werden erwartet. Interessenten senden bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse etc) an.

Prof. Dr. R. Hilfer
Institut für Computerphysik
Universität Stuttgart
Allmandring 3

70569 Stuttgart

Tel: +49 711 685-67607
Fax: +49 711 685-63658
hilfer@icp.uni-stuttgart.de

Die Einstellung erfolgt durch das Rektoramt der Universität Stuttgart.


Studentische Hilfskräfte

We also have a number of open positions for student helpers.


Modellierung von biomodifizierten Oberflächen/Modeling biomodified surfaces

  • Eine HiWi Stelle zur Unterstützung der Modellierung von biologisch modifizierten Materialien ist frei. Interessenten bitte eine E-mail an Maria Fyta (mfyta_at_icp.uni-stuttgart.de) schicken.
  • There is currently an opening for a HiWi (student assistant) in the field of computer simulations of modified surfaces (molecules adsorbed on surfaces). In case you are interested in bachelor or master projects, please contact Maria Fyta (mfyta_at_icp.uni-stuttgart.de).